Spielstart

Die Firmenfeier
Das letzte Fest des Oliver Borgmann

Krimispiel - Die Firmenfeier - MAGNIFICUM

MAGNIFICUM heißt euch willkommen!

Als Ermittler*innen seid ihr beauftragt, diesen realitätsnahen Fall zu lösen. Die Fall-Akte beinhaltet Dokumente, Fotos und weitere Beweismittel. Sortiert und analysiert die Indizien. Durchleuchtet die Verdächtigen und rekonstruiert ihre Tat-Motive. Überprüft jedes Alibi. Deckt mögliche Ermittlungsfehler auf. Recherchiert im Internet. Das Setting spielt in einem fiktiven Ort namens Schwabingen in Baden-Württemberg.

Eure Aufgaben:

  • Wer hat Oliver Borgmann ermordet?
  • Was war das Tatmotiv?
  • Rekonstruiert den Abend von Ferdinand Edelberger – hierzu werden Uhrzeiten/Orte abgefragt!
  • Entlastet die Hauptverdächtigen!

Aktuelles:

  • Im Spielumfang ist ein USB-Stick enthalten. Wenn ihr keine Möglichkeit oder Vorbehalte habt, diesen anzuschließen, findet ihr unter HINWEISE eine Beschreibung, wie ihr euch den Inhalt online ansehen könnt.
  • Datumsangaben auf der Rückseite von Fotos sind nicht spielrelevant.
  • Im Umschlag befindet sich ein Dokument mit einem WhatsApp-Verlauf. Hier hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen. Der letzte Eintrag müsste einen grünen Hintergrund haben.

1. Startklar? Dann hört euch jetzt das Hörspiel-Intro an:

Erzähler: Schwabingen, Samstag, 6 Februar 2021 – kurz vor 6 Uhr morgens, auf dem Gelände der Schokoladenmanufaktur Edelberger. 

Karl Zimmermann hatte soeben das Außenareal patroulliert. Wie bei jeder Schicht leuchtete der 41-jährige Sicherheitsmann mit seiner Taschenlampe – einer silbernen LED Dynamic Lights – über das weitläufige Gelände. Nichts!  

[Hintergrundmusik]

Karls heutige Schicht war zuweilen alles andere als Spektakulär gewesen. Er wollte bloß noch nach hause, seine Nachtschicht zuendebringen und bei Dosenbier und einer Folge Star Trek seinen zimmerwarmen Fleischkäse aufessen.

Gelangweilt quälte sich der Security-Mann in das Foyer der Firma. Er ignorierte die ungewohnte Dekoration, die offensichtlich von der gestrigen Jubiläumsfeier stammte.

 

Karl: „War ja klar, die Reichen feiern und unser eins muss schuften“

 

[Schrittgeräusche… Hall…]

Erzähler: Der letzte Abschnitt führte ihn in den Altbau des Firmenkomplex. Hier hatte das Management seine Büros und hielt die wichtigen Meetings ab. Im weiten Korridor vor ihm drängten sich mehrere Büroräume aneinander. Flackerndes Licht spiegelte sich auf Karls Halbglatze. Ein kurzer Blick in jedes der Büros.

Karl: “ Drecksjob, ich geh hier noch ein” 

Erzähler : fluchte er gelangweilt und müde vor sich hin, doch gerade als er nach der Türklinke des Büro zehns greifen wollte hielt er inne. Etwas kam ihm seltsam vor, und es war nicht nur die Tatsache das die Tür bereits einen Spalt offen stand und ein Lichtschein nach außen drang

Karl: “hallo? “ 

Erzähler: Karl drückte mit schweissnasser Hand die Tür auf 

[Türgeräusch]

Karl:“ ist da jemand?”

Erzähler: Nach einer längeren Atempause ohne Antwort, betrat Karl langsamen Schrittes das Großraumbüro. Und beim Anblick dessen, was er dort auf dem Boden liegen sah, gefror ihm das Blut in den Adern. 

Karl:”Oh Mann… mir wird schlecht!”

Erzähler: Karl Zimmermann blickte entsetzt auf den Leichnam eines Mannes

[ Dramatisches Geräusch!!!!!]

2. Öffnet jetzt den Umschlag

  • Lest gründlich alle Unterlagen
  • Macht euch Notizen
  • Jede/r sollte alles gesehen haben
  • Tauscht euch untereinander aus

3. Ihr kommt nicht weiter?

Wenn ihr feststeckt, findet ihr unter HINWEISE kleinere und größere Tipps.

4. Alle Aufgaben erledigt?

Ihr habt alle Fakten aufgedeckt? Unter AUFLÖSUNG könnt ihr euer Ermittlungsergebnis abgeben und den Fall auflösen.